READING


Anna Katharina Aichroth


Ich lese in der Akasha-Chronik und nutze dabei meine vielfältige mediale Wahrnehmung über ESP (extrasensory perception = außersinnliche Wahrnehmung). Dadurch erhalte ich Informationen verschiedenster Form.

Ein Reading kann das Herz des Coachees tief berühren und Potentiale aufzeigen; es kann jedoch keine Entscheidung abnehmen. Vielmehr werden hier karmische Ursachen und spirituelle Verstrickungen offenbar, ebenso frühere und das jetzige Leben, Hinweise auf Muster und Lernerfahrungen, sowie das Potential und den Lebensweg des Coachees. Das Reading kann dazu dienen, wahre Ursachen zu erkennen, Frieden zu schließen und voller Klarheit und Freiheit das Leben zu leben.
Das Reading kann dabei nur so genau sein wie die Fragen des Coachees.

Die Akasha-Chronik (im weitesten Sinne auch morphogenetisches Feld, Matrix oder Quantenfeld genannt) ist ein Netz aus Bewusstsein und umfasst das gesamte Universum. 
Das Lesen der Akasha-Chronik ist sozusagen der Zugriff auf Informationen und Energien des Speicherbewusstseins aller Erfahrungen in der Geschichte der Menschheit. Der Ursprung des Begriffes „Akasha“ ist in den Veden zu finden und wurde durch Rudolf Steiner in der westlichen Welt bekannt.

Das Reading eignet sich für alle persönlichen und beruflichen Themen.
Es findet per zoom-Meeting statt.